easyVDR Kopie des easyVDR-Forums zum Nachschlagen
[gelöst] Update aus PCanger heraus geht nicht

easyVDR - >VARforumsname - >[gelöst] Update aus PCanger heraus geht nicht

thomas_ftl  13.Jan.2017 23:29:54
Ich habe den VDR heute frisch auf eine jungfräuliche Platte installiert. Alles lief bestens.
Wenn ich aber nun im PCanger das Update für den VDR starte, wird der Bildschirm hellgrau und das wars. Über die Menütaste komme ich wieder zurück und kann auch normal den VDR bzw. KODI starten.

Gruß Thomas
Thomas

Mein easyVDR:  Version 3.0
ASUS P5B-VM, E6600, 4GB DDR2-RAM, MSI-GF210, LCD-TV per HDMI
Bleifuss2  14.Jan.2017 13:58:57
Wenn du die Version aus testing installierst geht es.

Gruß
Bleifuss
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel(R) Core(TM) i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
thomas_ftl  14.Jan.2017 14:57:29
Ich habe von USB installiert und dazu das ISO genommen, das seit einigen Wochen bereit liegt. Daher wollte ich ja auch das Update aufrufen.
Was muss ich alles ändern, um auf testing zu kommen? Vielleicht habe ich damit ja auch Glück und alles andere, was unter Version 2 bei mir ordentlich ging, geht dann auch wieder unter Version 3.
Thomas

Mein easyVDR:  Version 3.0
ASUS P5B-VM, E6600, 4GB DDR2-RAM, MSI-GF210, LCD-TV per HDMI
Bleifuss2  14.Jan.2017 17:43:25
Hallo

Am besten du datest mal manuell ab.

STRG+ALT+F2


sudo stop easyvdr-vdr
sudo stop easyvdr-desktop
sudo update
sudo dist-upgrade

Neu booten:

Dann den Pchanger von Hand installieren:



cd /tmp
wget https://launchpad.net/~easyvdr-team/+archive/ubuntu/3-base-testing/+files/easyvdr-addon-program-changer_0.6.0-10easyVDR19~trusty_amd64.deb
dpkg -i *.deb

Dann hier melden ob Pchanger soweit läuft, dann kann er nach stable.
Aber nicht das Update starten sonnst machst du ein downgrade vom Pchanger

Was genau läuft denn nicht?
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel(R) Core(TM) i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
thomas_ftl  14.Jan.2017 19:13:44
[quote='Bleifuss2' pid='174208' dateline='1484412205']

Was genau läuft denn nicht?


Wenn ich manuell die IP-Adresse vergebe, anstelle über DHCP, dann hat der VDR keine Verbindung. Das Problem hatte ich in en vergangenen Versionen nie. Erst mit der Einfühung des Netzwerkmanagers für die Netzwerkeinstellungen in V 3 ght es nicht mehr.

Das 2. Problem hängt mit dem Starten zusammen. Ich habe unter /etc/init.d ein Script, das Serverfreigaben mountet. EIngebunden habe ich es mit update-rc.d. Es wird auch in die entsprechenden Verzeichnisse verlinkt, aber es passiert nichts beim Starten. Ich muss das Script jedesmal an der Konsole ausführen. Eigentümer ist easyvdr und es ist auf 777 gesetzt, da ich nicht weiß, wer beim Booten alles das Sagen hat.

Das 3. Problem ist der Start von easyVDR V 3. Es dauert gefühlt doppelt so lange, wie V 2, auf der gleichen Hardware.

Und das 4. Problem ist auch ein Geschwindigkeitsproblem. Unter V 2 war KODI nach 3s fertig auf dem Schirm. Jetzt dauert es mehrere Minunten, in denen der KODI-Startbildschirm zu sehen ist, bevor das Menü kommt.
Die V 2-Platte kann ich aber nicht mehr einhängen. Ich musste gestern eine neue Platte enbauen, da die alte Platte den Geist aufgegeben hatte. Und da bin ich gleich zur V 3 gewechselt, da das ja leider eh nur mittels Installation und nicht per Update geht.

Den Wechsel zum testing mache ich später, wenn alles schläft.
Thomas

Mein easyVDR:  Version 3.0
ASUS P5B-VM, E6600, 4GB DDR2-RAM, MSI-GF210, LCD-TV per HDMI
Bleifuss2  14.Jan.2017 23:19:43
Hallo Thomas



Das 2. Problem hängt mit dem Starten zusammen. Ich habe unter /etc/init.d ein Script, das Serverfreigaben mountet. EIngebunden habe ich es mit update-rc.d. Es wird auch in die entsprechenden Verzeichnisse verlinkt, aber es passiert nichts beim Starten. Ich muss das Script jedesmal an der Konsole ausführen. Eigentümer ist easyvdr und es ist auf 777 gesetzt, da ich nicht weiß, wer beim Booten alles das Sagen hat.


Dafür gibt es easyvdr Autostart (google easyvdr wiki autostart)


Das 3. Problem ist der Start von easyVDR V 3. Es dauert gefühlt doppelt so lange, wie V 2, auf der gleichen Hardware.


Das kann nicht sein, die ganzen warte Zeiten die es in V2.x noch gab sind alle ausgebaut.
Da Ubuntu gewachsen ist mag es von Ubuntu her länger dauern, ich habe aber mind. 5s Wartezeiten ausgebaut.
Also wenn es nicht gerade ein Uralt PC ist sollte es eher schneller gehen.



Und das 4. Problem ist auch ein Geschwindigkeitsproblem. Unter V 2 war KODI nach 3s fertig auf dem Schirm. Jetzt dauert es mehrere Minunten, in denen der KODI-Startbildschirm zu sehen ist, bevor das Menü kommt.
Die V 2-Platte kann ich aber nicht mehr einhängen. Ich musste gestern eine neue Platte enbauen, da die alte Platte den Geist aufgegeben hatte. Und da bin ich gleich zur V 3 gewechselt, da das ja leider eh nur mittels Installation und nicht per Update geht.



Kodi ist auch gewachsen aber Minuten, das kann nicht sein.



Wenn ich manuell die IP-Adresse vergebe, anstelle über DHCP, dann hat der VDR keine Verbindung. Das Problem hatte ich in en vergangenen Versionen nie. Erst mit der Einfühung des Netzwerkmanagers für die Netzwerkeinstellungen in V 3 ght es nicht mehr.



Das mit dem Netzwerk scheint ein Problem zu sein...

Gruß
Bleifuss
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel(R) Core(TM) i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
Bleifuss2  14.Jan.2017 23:20:21
Poste mal ein Easyinfo
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel(R) Core(TM) i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
thomas_ftl  15.Jan.2017 13:50:27
[quote='Bleifuss2' pid='174220' dateline='1484432383']

Dafür gibt es easyvdr Autostart (google easyvdr wiki autostart)


Heißt das, dass beim easyVDR die Runlevel Geschichte sind? Mir wäre diese Einbindung aber lieber, da ich hier problemlos mehrere Scripte einbinden kann. Die Sache mit dem easyvdr-autostart und dem Überschreiben beim Update ist mir zu suspekt, als dass ich das dafür nutzen möchte. Bei dem alten Verfahren kann ich beliebig viele Scripte, die nach dem Start/Stop-Verfahren beim Hoch- und Runterfahren aufgerufen werden, einbinden. Und ich kann festlegen, in welchen Runlevel sie gehören. Das ist ein Verfahren, dem ich den absoluten Vorzug gebe.
Thomas

Mein easyVDR:  Version 3.0
ASUS P5B-VM, E6600, 4GB DDR2-RAM, MSI-GF210, LCD-TV per HDMI
Bleifuss2  15.Jan.2017 14:42:01
Nö die Runlevel gibt es schon noch, nur musst du ja auf das Netzwerk usw. warten bevor du mountest.
Deshalb kannst du an der passenden Stelle im Autostart dein Skript aufrufen.
Ein Update Risiko gibt es, das ist aber sehr gering, es wird eigentlich nur bei Fehlern was angepasst.

Sonst ein Upstart der erst nach dem Netzwerk startet, das wäre die Ubuntu Version.
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel(R) Core(TM) i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
thomas_ftl  15.Jan.2017 16:08:04
So, das Update ist gelaufen. Auch das Herunterladen vom PChanger. Es geht immer noch nicht. Es bleibt so, wie es vorher schon war.
Thomas

Mein easyVDR:  Version 3.0
ASUS P5B-VM, E6600, 4GB DDR2-RAM, MSI-GF210, LCD-TV per HDMI
Bleifuss2  15.Jan.2017 16:31:47
Was geht immer noch nicht?
Hast du nach dem Pchanger Update nochmal ein Update durchgeführt?
Wenn ja dann ist wieder der alte Pchanger drauf.
Ich brauche nur die Info ob bei dir der neue Pchanger auch läuft.
Erst wenn er mit dem ?ormalen Update kommt kannst du die Update Funktion vom Pchanger verwenden.
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel(R) Core(TM) i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
thomas_ftl  15.Jan.2017 16:56:45
Ich habe zuerst an der Konsole das Update gemacht. Danach habe ich mit wget den PChanger runtergeladen und anschließend installiert. Er lässt sich starten und ich kann zwischen VDR und Kodi wechseln. Aber ich kann nicht das Update aufrufen. Mir ist klar, dass mit dem Update der PChanger überschrieben würde. Ich hätte ihn aber aus dem tmp-Verzeichnis heraus ja wieder drüber bügeln können.
Thomas

Mein easyVDR:  Version 3.0
ASUS P5B-VM, E6600, 4GB DDR2-RAM, MSI-GF210, LCD-TV per HDMI
Bleifuss2  15.Jan.2017 17:38:28
Ruf mal noch das Setup vom Pchanger auf, du musst nichts ändern, nur am Schluss bei Speichern.

Dann nochmal versuchen.
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel(R) Core(TM) i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
thomas_ftl  17.Jan.2017 12:49:38
So, neue Platte neues Glück. Ich habe den VDR auf einer neuen Platte installiert und gleich bei der Installation die PChanger-Einstellungen im Setup aufgerufen und gleich wieder beendet, ohne einen Menüpunkt darin aufzurufen. Das Update läuft gerade über den Aufruf aus dem PChanger heraus.

Das Problem mit dem Ignorieren von eingetragenen Scripten in den Runlevels habe ich anders gelöst. Ich mounte die Serverfreigaben nicht mehr. Da ich den VDR nur fürs Fernsehen und für Videos und Bilder Kodi benutze, habe ich dort die Sambafreigaben vom Server direkt eingebunden als Quelle, NFS habe ich noch nie richtig zum Laufen bekommen.

Eine Frage zum PChanger habe ich noch. Es wird ca. 5s "Bitte warten" angezeigt, bevor das aufgerufene Programm kommt. Bei Kodi kommt dann sofort das Menü. Das rennt so schnell, dass der Startbildschirm nicht mal mehr zu sehen ist. Beim Update kommt kurz ein grauer Bildschirm, bevor das Update loslegt. Dauert die Umstellung des Desktop im Hintergrund so lange?
Thomas

Mein easyVDR:  Version 3.0
ASUS P5B-VM, E6600, 4GB DDR2-RAM, MSI-GF210, LCD-TV per HDMI
Bleifuss2  17.Jan.2017 13:46:53

Dauert die Umstellung des Desktop im Hintergrund so lange?



Das variiert je nach System und Programm. Es gibt da keine Zeit oder sowas, wenn die Skripts durch sind dann gibt es ein Bild. Wenn man den Pchanger sofort ausblenden sieht es sonnst so nach PC aus wenn man alles Vorgänge sieht.

OK danke fürs testen bei mir läuft es auch schon länger, dann kann es nach stable.

Gruß
Bleifuss
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel(R) Core(TM) i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
thomas_ftl  17.Jan.2017 14:29:24
Es gibt ein neues Problem. Nach dem Update war ich so kühn und habe das Update nochmal über den PChanger angestoßen. Jetzt ist folgendes passiert:
Es kommt der Terminalbildschirm, wo ein Ping zu Google versucht wird. Das dauert eine Weile und dann kommt die Meldung, dass es nicht ging. Und danach wurde der Bildschirm grau. Es gibt also bei fehlgeschlagenem Update nur ein halbes zurück. Der Witz an der Sache ist aber, dass ich per SSH problemlos auf den VDR zugreifen kann und auch das Internet steht. Warum also schlägt der Ping zu Google fehl?
Thomas

Mein easyVDR:  Version 3.0
ASUS P5B-VM, E6600, 4GB DDR2-RAM, MSI-GF210, LCD-TV per HDMI
Bleifuss2  17.Jan.2017 15:15:56

Es gibt also bei fehlgeschlagenem Update nur ein halbes zurück. Der Witz an der Sache ist aber, dass ich per SSH problemlos auf den VDR zugreifen kann und auch das Internet steht. Warum also schlägt der Ping zu Google fehl?


Ja stimmt solange du das Setup nicht neu aufrufst sollte es funktionieren.
Das mit dem Ping ist ein DNS Problem, passiert so wie es aussieht nur wenn man die IP Manuell setzt.
Da müssen wir noch suchen woran das liegt.
Gruß
Bleifuss
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel(R) Core(TM) i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
Bleifuss2  17.Jan.2017 15:29:44
War bei dem ersten Update mit dem Pchanger DHCP an?
Oder war es da auch schon statisch und hat funktioniert?
Vielleicht tritt das Problem ja erst nach einen Update auf.
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel(R) Core(TM) i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
thomas_ftl  17.Jan.2017 15:35:41
Bis jetzt habe ich noch DHCP laufen und ich habe auch noch nichts am Netzwerk gemacht, da ich da ja vorher die schlechten Erfahrungen gemacht hatte.
Ich habe nochmal das Update aufgerufen. Diesmal ist es durchgelaufen. Aber auch jetzt wieder der graue Bildschirm hinter. Vorhin war der VDR irgendwann wieder zum Fersehen zurück gekommen. Aber der PChanger ließ sich nicht mehr aufrufen. Nach dem Neustart hatte ich dann das Update erneut aufgerufen. Und das das scheint ewig zu brauchen, bis es zurückkommt. Irgendetwas klemmt ganz gewaltig, wenn die Konsole mit dem Update fertig ist.
Thomas

Mein easyVDR:  Version 3.0
ASUS P5B-VM, E6600, 4GB DDR2-RAM, MSI-GF210, LCD-TV per HDMI
Oberlooser  17.Jan.2017 19:12:33
Habe in letzter Zeit einige Updates und dist-upgrades an verschiedenen VDRs durchgeführt.
Die Upgrades führe ich immer auf Konsole mit Admin Rechten aus.
apt updates und dann noch apt dist-upgrades
Es ist des öffteren vorgekommen das das dist-upgrade nicht durchlief
auch ein nochmaliges eingeben von apt-dist-upgrade brachte da keine änderung
ein apt-get autoremove brachte abhilfe , erst danach lief das dist-upgrade durch bzw weiter..
Es liegt glaube ich am upgrade vom Nvidia 340.96 auf 340.98. ( Fuer Nvidia GT210 bis GT730 etc. )

Ich will damit andeuten das man immer schauen soll ob das dist-upgrade oder upgrade auch durchläuft und es keine fehlermeldungen gibt.

Das mit den festen IP Adressenvergabe regele ich immer im Fritzbox Router selbst. ( Router steht default auf DHCP )
Auch dort kann man den Router so einstellen das fuer die diversen Geräte immer die gleich IP Adresse genommen wird.
Wenn mehrere VDR,s im Haushalt sind sollten die VDR,s natürlich verschiedene
Hostnamen haben. ( Default wird ja easyvdr vergeben ).


Ändern mit mcedit /etc/hostname und in der /etc/samba/smb.conf von Samba .. (netbios name )
Wenn keine Internet verbindung mehr möglich ist und die Kiste sich nicht mehr ins Netz verbindet,
sollte man mal in den Router schauen ob im Adress Bereich vllt schon alle Adressen vergeben sind , da hilft dann
erstmal aufräumen und alle unbekannten IP Adressen löschen ( besonders die von Handy,s ) etc.

Gruß
Oberlooser
EA5 Test-VDR : Lintec1 Senior Gehäuse - MSI G41M-P25 Board - Intel P4 E8500 / 775 Dual Core CPU - 2x2GB DDR3 RAM - MSI GT 710 PCI-e HDMI Grafik - DVBSky S952Twin PCI-e - 120GB SSD + 1 TB Test-HDD - LG GH24NSD1 S-ATA DL DVD - USB-STM32 V2 Stick (36kHz) mit SMK RC6 MCE 50GB Fernbedienung - EasyVDR 5.0 Alpha ISO 010 - Softhddevice mit Pulseaudio + estuary4vdr OSD - Kodi 18.9 Final mit Confluence Skin - Arctic 12cm Low Noise Lüfter.
VDR-Client,s : Media MVP Scart, VIP BOX 1903, 1910 , EasyStream 0.6-18 für WIN 10, Raspberry PI 3 mit OpenElec 7.01 und TotalControl FB Code 0104 Lirc an Tsop 31238
Bleifuss2  17.Jan.2017 19:38:09

Das mit den festen IP Adressenvergabe regele ich immer im Fritzbox Router selbst. ( Router steht default auf DHCP )

Auch dort kann man den Router so einstellen das fuer die diversen Geräte immer die gleich IP Adresse


ja so mache ich es auch, dann braucht man nicht bei jeder neu Installation das Netzwerk einrichten.
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel(R) Core(TM) i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
thomas_ftl  17.Jan.2017 19:52:11
Ich habe keine FritzBox.
Der Router ist immer sauber, was Adressen im LAN betrifft. Alle Geräte haben feste IP.
Wegen easyVDR gibt es am Router einen kleinen Bereich für DHCP. Das aktiviere ich aber nur, wenn ich wärend der Installation, denn easyVDR ist das einzigste System.das mir bisher bezüglich fehlender Netzwerkeinrichtung beim ersten Installationsdurchlauf über den Weg gelaufen ist. Da der VDR auch Serverdienste bereitstellt, bekommt er selbstverständlich eine feste IP. Was aber im Moment nicht richtig funktioniert.
In der Vergangenheit habe ich immer über den PChanger das Update laufen lassen. Das dauerte ja manchmal etwas länger. Da lief das unbeaufsichtigt im Wohnzimmer. Konsole heißt bei mir SSH. Ich musste für die VDR-Installation eine alte Tastatur herauskramen. Bei uns gibt es nur Laptops und Tablets. Also nix mit PC-Tastatur.
Thomas

Mein easyVDR:  Version 3.0
ASUS P5B-VM, E6600, 4GB DDR2-RAM, MSI-GF210, LCD-TV per HDMI
Bleifuss2  21.Jan.2017 12:15:36
Jetzt kannst du mal updaten.

Gruß
Bleifuss
Produktiv-VDR:
Board GA H77-DS3H, Intel Intel(R) Core(TM) i5-3470, Cine S2 DVB, WD 3TB Green, WDC WD20EARS-00J  2TB, Geforce 750Ti oder Intel HD
Easyvdr 3.0
thomas_ftl  21.Jan.2017 15:45:50
Das mache ich dann später am Abend, wenn Frau vorm Fenseher eingeschlafen ist.
Thomas

Mein easyVDR:  Version 3.0
ASUS P5B-VM, E6600, 4GB DDR2-RAM, MSI-GF210, LCD-TV per HDMI